"Lost in Deutschland" vorher

Dieses Blog begann auf Deutsch - im Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Texten über das Engländersein in Deutschland - von 2008 bis 2011 sortiert. 2008-2009 wurden zudem Video-Berichterstattungen auf Deutsch zum Thema hier veröffentlicht.

Thursday, 7 May 2009

Lost im Bürgeramt

Im April noch erhielt ich ein Schreiben vom Landeswahlleiter der Freien und Hansestadt Hamburg. Ich möchte mich bitte ins Wählerverzeichnis eintragen lassen für die Europawahl am 7. Juni 2009.

Erster Gedanke: Europawahl?! Bin ich so schlecht informiert oder hat sich das nicht ganz schön an mich rangeschlichen?

Zweiter Gedanke: Super! Auch ich bin Deutschland und darf hier folgerichtig wählen.

Dritter Gedanke: So. Wie mache ich das dann?

"Stellen Sie bei Ihrem Bezirksamt bis spätestens 17. Mai 2009 einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis."

Alles klar. Mache ich.

Aber wie?

Wird nicht so genau im Schreiben erläutert. Was mache ich dann? Hmm. Naja, es geht zwar um Demokratie, aber ich laufe sofort zum gefährlichen Riesenkonzern Google und bin binnen Sekunden auf dem Antragsformular unter www.bundeswahlleiter.de.

"Nix einfacher", sage ich mir, "elektronische Demokratie halt". Ich folge die Anweisungen, das Formular auszudrücken und auszufüllen. Sekundensache.

Das Formular liegt nun vor mir, noch warm vom Drucker mit vor sich hin schmelzender Tinte darauf. Aber wo schicke ich das hin.

Auf der Webseite nichts. Auf dem Formular beim ersten Blick ebenfalls nichts. Nur im kleingedruckten oben steht "Bitte gesamten Vordruck an Gemeindebehörde senden".

Sehr schön. Kann ich machen. Aber wo, bitte schön, ist die Gemeindebehörde? Und wie lautet die genaue Adresse bzw. der Adressat? Angemeldet habe ich mich im Bürgeramt Eimsbüttel. Das vorliegende Schreiben stammt aber vom Landeswahlleiter am Johanniswall.

Hm.

Auf demselben Schreiben ist allerdings eine Telefonnummer. Da rufe ich kurz an: müsste dann relativ schnell zu klären sein. Vielleicht werde ich mich da sogar blamieren - die Adresse ist wohl auf irgendwelcher Rückseite oder in irgendwelcher Ecke, wo ich nicht geguckt habe.

"Ach so, ja, da müssen Sie sich dann in der Tat mit dem Bezirksamt Eimsbüttel in Verbindung setzen. Versuchen Sie mal unter folgender Nummer".

Sekundensache. Ich ruf nochmal an. Und lande sofort im Büro vom Wahlleiter in Eimsbüttel.

"Ja, da müssen Sie dann leider hier persönlich erscheinen."

Kann ich machen. Wann hätte das Bürgeramt denn geöffnet nochmal?"

"Hm. Das weiß ich nicht so genau. Wartensemal... Also heute von 12:00 bis 18:00, morgen gar nicht... (Sach mal, wann hamwa geöffnet nomma?) Montag 08:00 bis 15:00, Dienstag 07:00-14:00 und Mittwoch 08:00-14:00."

Ach so. Alles klar. Ganz schön... äh... übersichtlich, diese Öffenungszeiten.

"Hörense noch? Mein Chef hat grad gesagt, Sie brauchen gar nicht herkommen. Sie können sich onlein eintragen lassen auf www.bundeswahlleiter.de."

"Aber ich war schon da, um mir die Formulare herunterzuladen und dort steht geschrieben, ich müsse sie ausdrücken und ausfüllen."

"Nein, das könnense schon onlein machen."

Na, das wäre ja neu. Ich habe das wohl doch übersehen. Ich bedanke mich bei der Ansprechpartnerin und geh nochmal auf www.bundeswahlleiter.de gucken.

Zehn Minuten später sitze ich mal wieder vor dem ausgedruckten Formular.

Kacke.

1 comment:

Anonymous said...

Das selbe Problem hatte ich auch. Aber viel weiter bin ich mit deinem Blog auch nicht gekommen.
Kacke.