"Lost in Deutschland" vorher

Dieses Blog begann auf Deutsch - im Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Texten über das Engländersein in Deutschland - von 2008 bis 2011 sortiert. 2008-2009 wurden zudem Video-Berichterstattungen auf Deutsch zum Thema hier veröffentlicht.

Thursday, 21 May 2009

Über Feiertage

In Deutschland hat man deutlich mehr Feiertage als in England. In Bayern sind es etwa 13. Selbst im frommen Norden - in Hamburg hat man z. B. keinen Allerheiligen - kommt man auf 9. Auf der Insel gibt es hingegen gerade 8 gesetzliche Feiertage.

Und frecherweise werden die Engländer nochmal ausgetrickst, insofern als die Feiertage in Mai und August immer auf einen Montag festgelegt werden. Nix Brückungstag also, Und keiner merkt's! Keiner regt sich auf! So nach dem Motto: Was soll's?! Man muss ja malochen. Thatcher und Konkurrenzgesellschaft, halt.

Ne, das mit Feiertagen ist in Deutschland schon eine super Sache. Wir in den westlichen Ländern brauchen ja nicht länger zu arbeiten - gesteigerte Produktivität soll mal in Zeit, und nicht immer in Geld umgemünzt werden. Die Kollegen in München machen's vorbildlich.

Gerade jetzt in Mai versteht man den Begriff "Wonnemonat" so richtig: Alle haben pünktlich zum Sommer Auftakt viel Zeit und sind gut darauf. Erster Mai ein Donnerstag auf Freitag, Christihimmelfahrt sogar geilerweise von einem Mittwoch auf Donnerstag. Welcher Büro-Chef bittet dann seine Mitarbeiter am Freitag zum Schreibtische?

Doch eins ist in Deutschland genauso beschissen wie in England an den Feiertagen: Der Regen!

No comments: