"Lost in Deutschland" vorher

Dieses Blog begann auf Deutsch - im Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Texten über das Engländersein in Deutschland - von 2008 bis 2011 sortiert. 2008-2009 wurden zudem Video-Berichterstattungen auf Deutsch zum Thema hier veröffentlicht.

Monday, 7 December 2009

Blut spenden

Als ich noch in Engalnd an der Uni war, ging ein Kommilitone von mir Blut spenden. Mit missionärem Eifer redete er dann auf mich ein, ich solle das auch tun. Es sei teil meiner Bürgerpflicht, ein Ausdruck der Solidarität, eine Art, etwas an die Gesellschaft zurückzugeben und tralala und was weiß ich nicht alles.

"Darüber hinaus kriegste eine Tasse Tee und ein Keks umsonst." Ob das nicht ein Grund wäre?

Ich biss in meinen von ihm umsonst zur Verfügung gestellten Keks und überlegte mir das.

"Als Kaffee-Trinker haut mich das nicht vom Hocker. Und Kekse kriege ich immer irgendwo umsonst."

Dennoch habe ich das letztendlich gemacht. Hatte er doch recht wegen Solidarität und so.

Also würde ich gerne hier in Deutschland Blut spendieren und habe bei einem Dienst hier in der angerufen, um einen Termin auszumachen. Und da glaubte ich nicht richtig zu hören, als folgender Satz fiel:

"Wunderbar, Herr Melican. Aber Sie wissen, dass wir Ihnen leider erst ab der dritten Spende entgelten können."

Hört sich so an, als ob die mir mehr als Tee und ein Keks anbieten wollen...

2 comments:

Michael Kallweitt said...

Neben der Möglichkeit, bei einer gemeinnützigen Einrichtung Blut zu spenden, gibt es in Deutschland in der Tat Unternehmen, bei denen man sein Blut zu Geld machen kann.

jule said...

Kommt aber darauf an, wo du spendest. Es gibt diese freiwilligen Blutspendetermine beim Roten Kreuz, wo man laut dem, was ich gehört habe, nichts außer einem Gutschein und was zu essen&trinken kriegt.

Dann gibt es die Blutspendezentralen, wo du etwa um 25-50 € für eine Blutspende kriegst. Spendest du Blutplasma oder Thrombozyten, kriegst du sogar noch mehr Schotter dafür, etwa 60-80 €.

Die normale Blutspende kann man als Mann alle 10 Wochen und als Frau alle 12 Wochen tätigen.

Blutplasma (zellfreies Blut) kannst deutlich öfter spenden - bis zu 50 x im Jahr sogar.

Thrombozyten - Blutplättchenspenden geht bis zu 25 Mal im Jahr.

Und jetzt trau dich an die ungeliebte Mathematik und rechne mal aus, wieviel Schotter du damit machen kannst. *g*