"Lost in Deutschland" vorher

Dieses Blog begann auf Deutsch - im Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Texten über das Engländersein in Deutschland - von 2008 bis 2011 sortiert. 2008-2009 wurden zudem Video-Berichterstattungen auf Deutsch zum Thema hier veröffentlicht.

Monday, 25 January 2010

Radikalrabatte bei Baukastensystemen


Ich hatte schon mal letzte Woche erneut über meine Liebe für das logische Baukastensystem "Deutsche Sprache" hier unten geschrieben, und jetzt kommt ein kleiner Nachtrag.

Ja, sehet da, schon mal beim Wort "Nachtrag" sind wir wieder voll drin im Thema: Nach-trag, Ein-trag, Auf-trag, Er-trag - so viele Wörter, so schnell. Wenn ich bloß immer sofort wüsste, was sie ganz genau zu bedeuten haben. Aber naja, man kann ja nicht alles haben.

Wobei: Es gibt wiederum die Zusammensetzungen, die man sich sofort erschließen kann. Ich liebe diese ganzen Sachen mit "kaputt-", zum Beispiel: "kaputtgehen", "kaputtreden", "kaputtreparieren". Letzteres ist besonders ausdrucksvoll, weil ein dialektisches Zusammenjochen von zwei eigentlich entgegengesetzten Begriffen. Da freut sich der nerdige Sprachwissenschaftler in mir.

Auch schön: die "schön-"-Wörter, z. B. "schönreden". Richtig lustig wird es bei den Varianten, die ein Verhalten beschreiben, dessen wir alle mal schuldig sind: "sich etwas schöntrinken", "sich etwas schönkiffen", und so weiter. Herrlich.
Ich dachte aber, die besten dieses Schlags schon gehört zu haben - was mich einigermaßen traurig stimmte. Doch ich wurde heute morgen überrumpelt: "radikal-" als Präfix hatte ich noch nicht gehört. Die genaue Version lautete "radikalduzen" und kam einer Mail von einer mir noch nicht bekannten Person vorauseilend, so in dem Tenor: wir kennen uns noch nicht, aber Siezen wäre hier irgendwie blöd.

Viele Deutsche klagen über ihre Sprache von wegen, das mit Sie und Du wäre blöd und würde einen ständig in Verlegenheit bringen. Aber wo die deutsche Sprache doch so eine elegante Lösung zu diesem Problem naturgemäß bereitstellt, sollte man da nicht rummotzen, wie ich finde: Einfach radikal werden und sich dem wunderbaren Alleszusammensetztenwieesnurgeht hingeben.

No comments: