"Lost in Deutschland" vorher

Dieses Blog begann auf Deutsch - im Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Texten über das Engländersein in Deutschland - von 2008 bis 2011 sortiert. 2008-2009 wurden zudem Video-Berichterstattungen auf Deutsch zum Thema hier veröffentlicht.

Tuesday, 23 March 2010

Städtebahnen


Es ist ein Thema, das mich - und wohl so einige Deutsche - immer wieder faszinieren wird: Die U-, Straßen- bzw Stadtbahn (nicht mit der S-Bahn zu verwechseln!).

Das ist der Begriff für diese lustigen halb-oberirdisch-halb-unterirdische ÖPNV-Dinge, die in vielen deutschen Städten unterwegs sind. Die fahren mal auf der Straße, mal in Tunneln, mal einfach so durch die Gegend, und sind somit weder richtige Straßen- noch U-Bahnen. Erstere fahren nämlich nur auf der Straße mit den Autos ohne eigene Strecken, und die gibt es nur in vergleichsweise wenig Städten wie Berlin und München. Und Letztere müssen zwar nicht immer unterirdisch fahren - können sogar einige Meter oben in der Luft fahren - aber müssen immer eigene, von allen anderen Verkehrsmitteln abgeschnittene Strecken haben, so wie in Berlin, Hamburg, München usw.

Doch sagen nur die wenigsten im täglichen Sprachgebrauch "Stadtbahn". In Düsseldorf zum Beispiel sagt man zu allem Straßenbahn oder U-Bahn, davon abhängig, wo man startet und wie. Das wurde auch jahrelang dadurch gefördert, dass die unterirdischen Stadtbahnlinien unter dem Hauptbahnhof mit "U-Bahn" ausgeschildert wurden. Wohl der verständigungstechnischen Einfachheit sowie der weltmännisch-weltstädtischen Konnotationen halber.

Jetzt nach der Rennovierung im Hauptbahnhof heißt alles aber schön korrekt - und wie schon woanders in Düsseldorf und Umgebung - "Stadbahn": allerdings mit einem U, denn die Leute werden nach wie vor U-Bahn zu den Dingern sagen. Fahren sie doch teilweise unterirdisch.


No comments: