"Lost in Deutschland" vorher

Dieses Blog begann auf Deutsch - im Archiv befinden sich eine ganze Reihe von Texten über das Engländersein in Deutschland - von 2008 bis 2011 sortiert. 2008-2009 wurden zudem Video-Berichterstattungen auf Deutsch zum Thema hier veröffentlicht.

Thursday, 2 June 2011

Lost in Deutschland - Der Relaunch

Liebe Lost in Deutschland-Leser,

es ist im letzten Mai-Monat genau fünf Jahre her, da mir der Name dieses Blogs einfiel und ich auf www.ftd.de meine ersten Texte auf Deutsch über Deutschland veröffentlichte.

Nach einer Pause, um mein Studium abzuschließen, kam ich wieder hierher und begann vor gut drei Jahren unter demselben Namen hier Texte zu verbreiten. Im letzten Mai-Monat hat sich der Probedreh für das erste Lost in Deutschland-Video zum dritten Mal verjährt.

Obwohl ich mir auch nach den fünf Jahren komme immer wieder lost vorkomme – am stärksten war das Gefühl letztens sonntagmorgens, als mein einer Mitbewohner strunze dicht auf dem Hamburger Fischmarkt mal eben fünf Kilo Spargel gekauft und auf den Frühstückstisch gestellt hatte – schwallt das Gefühl nun mehr nur noch sporadisch auf. Im Grunde genommen fühle ich mich nun hier genauso zu Hause wie im UK.

Nach drei Jahren, in denen ich mich immer wieder mit dem Thema Lost in Deutschland beschäftigt habe, kann ich nicht behaupten, ich wäre noch lost. Der Mensch ist ja nun mal ein lernfähiges Tier.

Was tun, also? Das Blog dichtmachen und die Leser im Stich lassen? Niemals!

Die Antwort liegt auf der Hand. Wenn ich mich nicht mehr lost in Deutschland fühle, müssen irgendwelche andere her, die es doch tun.

Von daher werden Sie in den nächsten Wochen und Monaten Texte von anderen englischsprachigen Autoren finden, die auch mal in Deutschland lost gewesen sind. Ich mache die Recherche, schreibe gegebenenfalls den Verlag wegen Einverständnis an und kommentiere das ganze.

Das ist die gute Nachricht. Die schlechte? So viel Zeit zum übersetzen habe ich auch nicht – und die meisten Schreiber, die hier mal lost waren, waren naturgemäß auch nicht unbedingt der deutschen Sprache mächtig.

Daher verschiebt sich nun der Arbeitslast von meiner Seite zu eurer – denn ihr werdet jetzt in der Fremdsprache lesen müssen, wo ich doch nun in der Muttersprache veröffentliche. Wobei ihr euch ja schon freuen könnt, dass meine Muttersprache ja Englisch und nicht etwa Baskisch oder Minoisch-B ist!

Vielen Dank und bis bald!

Brian

No comments: